[Review] L'Oréal Hydra Active 3 Mizellen-Reinigungsfluid

Freitag, 28. Juni 2013
Vor einiger Zeit hatte ich mir, als ich zu Besuch bei meinen Eltern auf dem Land war, das Hydra Active 3 Mizellen-Reinigungsfluid von L'Oréal beim DM vor Ort zugelegt und nun auch einige Zeit getestet.

Die Serie Hydra Acrive 3 wurde speziell für trockene und empfindliche Haut entwickelt. Die Haut soll optimal gereinigt werden, Spuren des Make-ups sollen entfernt werden und schlussendlich soll sich dann so eine bessere Hautqualität enthüllen. Die Schmutzpartikel und Make Up sollen durch die Mizellen-Technologie eingeschlossen und können so sehr sanft von der Haut entfernt werden ohne, dass es bei der Haut zu Irritationen kommt. Es soll sogar ohne Reiben und Rubbeln möglich sein.

Fazit:
Ich liebe dieses Produkt!!!! :) Seitdem ich es besitze benutze ich keinen Augenmakeupentferner mehr, sondern nur noch dieses Mizellen-Reinigungsfluid. Bisher jedes Augenmakeup wurde wirklich sehr angenehm leicht ohne großes Reiben und Rubbeln entfernt. Selbst meinen Eyelinerpen von Catrice hat das Fluid super entfernt. Es brennt bei mir auch kein Stück in den Augen. Auch Make Up etc. wird sehr schönend entfernt, so dass mein Gesicht für das darauffolgende Waschgel schon gut vorgereinigt ist. Ich bin mehr als begeistert. Dieses Produkt bekommt von mir eine absolute Kaufempfehlung!

Eure Jess <3

BLOGLOVIN' // BLOG-CONNECT // INSTAGRAM // FACEBOOK

[New in] Astor Soft Sensation Lipcolor Butter

Donnerstag, 27. Juni 2013
Schon seit längerer Zeit wollte auch ich mir endlich einen von den neuen Astor Soft Sensation Lipcolor Butter kaufen und nun habe ich es endlich getan. Ich muss sagen, dass ich ersteinmal alle der Stifte durchgeswatcht habe um mich dann zu entscheiden... Entschieden habe ich mich dann für die Farbe Unguilty Pleasure.

Bei der Farbe Unguilty Pleasure handelt es sich um ein schönes recht gedecktes Pink, also nicht allzu knallig und ziemlich perfekt für den Alltag bzw. fürs Büro. Im Büro trage ich nicht so gerne knalligen Lippenstift, dort darf es für mich gerne ein wenig unauffälliger sein. Der Stift (Malestift wie ihn mein Freund nennt :D) ist herausdrehbar und verfügt über eine angeschrägte Spitze. Die Lipcolor Butter lässt sich sehr angenehm auftragen und hinterlässt ein schönes und gepflegtes Gefühl auf den Lippen.

Und zu guter Letzt natürlich noch ein Swatch der Soft Sensation Lipcolor Butter von Astor in der Farbe Unguilty Pleasure. Hier habe ich den Stift mehrmals aufgetragen, also schon gelayert, damit die Farbe besser zu erkennen ist...

Eure Jess <3

BLOGLOVIN' // BLOG-CONNECT // INSTAGRAM // FACEBOOK

[Beauty] ANNAYAKE Love Him & Her

Montag, 24. Juni 2013
Es war mal wieder an der Zeit für einen neuen Duft und zwar dieses Mal für mich UND für meinen Freund. Also haben wir am Samstag einen kleinen Abstecher zum Douglas auf der Mönckebergstraße gewagt um uns dort beraten zu lassen, da wir ja eben wirklich einen für uns neuen Duft kennenlernen wollten. Nach einer super Beratung von der "Douglette" haben wir uns dann für den Duft ANNAYAKE Love entschieden. Lustigerweise gefiel sowohl mir als auch meinem Freund dieser Duft am besten, so dass er den Männerduft und ich den Damenduft gekauft habe. Matchy matchy also... :D

Aber nun zum Duft-Duo ANNAYAKE Love an sich:
Im April diesen Jahres lancierte ANNAYAKE die beiden neuen Düfte Love Her & Love Him, die ganz im Zeichen der Liebe stehen. Der Duft soll die zwei Facetten einer großen lieben darstellen: intensiv, leidenschaftlich, fusionell. Das Kalligrafie-Symbol auf den beiden Flakons steht für intensive Liebe auf Japanisch. Es handelt sich beim Duft um ein Eau de Toilette und ist nur in einer 100ml Abfüllung für jeweils 69,90 Euro exklusiv bei Douglas erhältlich.


Und jetzt zu seinem Duft: ANNAYAKE Love for HIM
Love for Him bzw. seine Liebe hingegen drückt sich in einer sehr schön frischen und holzig-ambrahaltigen Zusammenstellung aus. Ich habe für euch auch nun im nachfolgenden noch die Duftzusammenstellung aus Kopf-, Herz- und Basisnote herausgesucht.

Kopfnote: Bergamotte, Grapefruit, Bitterorange, Wassermelone
Herznote: Muskatnuss, Kardamom, Marine Düfte
Basisnote: Zedernholz, Ambra, Patschuli


Nun zum Duft für Sie: ANNAYAKE Love for HER
Love for Her, also ihre Liebe, drückt sich in einer sehr schönen leichten blumigen und grün-fruchtigen Zusammenstellung aus. Auch zum Damenduft habe ich für euch auch wieder die Informationen zur Kopf-, Herz- und Basisnote zusammengesucht.

Kopfnote: Veilchenblätter, Johannisbeeren
Herznote: Grünes Maiglöckchen, Magnolie, Lotus
Basisnote: Jasmin, Weißer Moschus, Zedernholz

Meine Meinung zu den Düften:
Beide Düfte haben mich sofort nach dem Aufsprühen auf dem Teststreifen angesprochen, da beide Düfte wirklich schön leicht und frisch riechen. Perfekt für den Frühling und den jetzt ja vor der Tür stehenden Sommer. Was ich wirklich toll fand, war die Entwicklung beider Düfte auf der Haut. Ich finde es ja wirklich immer unglaublich interessant wie sich Düfte auf der eigenen Haut entwickeln und ich hatte es leider aucgh schon, dass ich einen Duft dann bei mir auf der Haut nicht mehr leiden mochte. Nicht aber bei diesen beiden Düften. Der Duft Love for Her hat sich noch ein wenig in die blumig-frischere Note bei mir entwicklet und der Duft Love for Him ist bei meinem Freund auf der Haut noch ein wenig würziger geworden. Uns gefallen jedenfalls beide Düfte unglaublich gut und wir haben einen tollen neuen Duft gefunden.

Abschließend noch ein paar Worte zum Preis in Höhe von 69,90 Euro für 100ml. Bei douglas.de habe ich einige Kommentare zum Preis der Düfte gelesen in die Richtung "Es ist ja so teuer!". Klar, knapp 70 Euro sind kein Pappenstiehl, allerdings muss man sich auch hierzu die Abfüllgröße ins Köpfchen holen und dann einmal umrechnen. Theoretisch würden 30ml dieses Duftes dann nur knappe 21 Euro bzw. 50 ml knappe 25 Euro kosten. Findet das jetzt noch jemand teuer? ;)

Eure Jess <3

BLOGLOVIN' // BLOG-CONNECT // INSTAGRAM // FACEBOOK

[Beauty] Vergleich Garnier BB-Cream & Balea CC-Cream

Freitag, 21. Juni 2013
Ich wurde von der lieben Großstadtbarbie in meinem Post zu den neuen CC-Creams von Balea um einen Vergleich dieser Crèmes mit der BB-Cream von Garnier gebeten. Ich werde die beiden Produkte nur im Hinblick auf die Anwendung als Foundation vergleichen, da CC-Creams ja eigentlich noch andere Ziele verfolgen als BB-Creams.

Nun aber zuerst einmal zur BB-Cream von Garnier. Meinen Extrapost zu dieser BB-Cream findet ihr hier. Diese BB-Cream kommt in einer länglichen Tube mit ansprechendem und modernem Design daher und das Produkt lässt sich über eine spitze Tülle entnehmen. Man muss allerdings aufpassen, das man nicht zu viel Produkt entnimmt, denn die BB-Cream ist sehr flüssig. Beim Auftrag verhält sich die Cream sehr gut und lässt sich, an Stellen wo mehr Deckkraft gewünscht wird, sehr einfach layern. Die Deckkraft würde ich als leicht bis mittel bezeichnen. Die BB-Cream soll außerdem mattierend wirken und ich muss sagen, dass ich diesen Effekt bei mir euch recht gut feststellen konnte. Vom Pflegegehalt her muss ich sagen, dass die Crème hier für mich genau richtig ist: leicht pflegend.

Die BB-Cream von Garnier in Fakten:
- leichte bis mittlere Deckkraft
- recht flüssig
- recht gut mattierend
- leicht pflegend
- zieht schnell ein
- einfaches Layern
- ansprechendes Erscheinungsbild

Nun zur CC-Cream von Balea. Meinen Einzelpost zur CC-Cream findet ihr hier. Die CC-Cream ist in der typischen Balea Tube enthalten und lässt sich über einen ganz normalen Entnahmemechanismus entnehmen. Anders als die BB-Cream von Garnier ist die CC-Cream recht dickflüssig und lässt sich so zwar gut dosieren, aber leider nicht ganz so gut verteilen. Das Produkt hat außerdem für meine Haut einen zu hohen Pflegegehalt und mattiert dadurch auch kein bißchen. Es klebt die ganze Zeit im Gesicht bei mir, sehr unangenehm. Außerdem muss ich sagen, dass mir die Aufmachung der Tube nicht gefällt. Ich finde es einfach nicht modern, sondern eher irgendwie altbacken.

Die CC-Cream von Balea in Fakten:
- mittlere Deckkraft
- recht dickflüssig
- nicht so leicht zu verteilen
- stark pflegend
- zieht bei mir überhaupt nicht ein
- nicht mattierend
- altbackenes Erscheinungsbild

Zu guter Letzt dann jetzt noch ein kleiner Farbvergleich der beiden Produkte. Links seht ihr den Swatch der CC-Cream von Balea und rechts habe ich dann die BB-Cream von Garnier geswatcht. Hier sieht man auch direkt, dass die CC-Cream von Balea noch ein wenig dunkler ist als die BB-Cream von Garnier und daher für mich leider auch (zumindest im Moment) zu dunkel ist.

Die Balea CC-Cream wurde mir kostenfrei und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Eure Jess <3

BLOGLOVIN' // BLOG-CONNECT // INSTAGRAM // FACEBOOK

[Review] InTouch Style

Mittwoch, 19. Juni 2013
Dass ich ein großer Fan der InTouch bin, das dürfte auf jeden Fall jeder wissen, der mir auf Instagram (ihr findet mich dort unter stiltraeume) folgt... Und gerade eben WEIL ich diese Zeitschrift so gerne lese und sie mir ja bereits seit mehreren Jahren jede Woche zulege, freute ich mich sehr über die Mail von Bauer Media die mich neulich erreichte. Am 01.06. erschien ein neuer Ableger der InTouch, nämlich die InTouch Style und eben diese neue Zeitschrift durfte ich nun für euch testen! :)

Intouch als People-Magazin hat mal wieder seine Vielfalt erweitert. Ganz neu seit dem 01.06. gibt es jetzt die InTouch Style auf dem Markt. Die Themen dieses neuen Magazins behandeln aktuelle Fashion-und Styletrends, Mode und natürlich kommt auch Beauty nicht zu kurz. Das Heft ist für 2,95 Euro im Handel erhältlich.

Hier der Pressetext: (via bauermedia.com)
"InTouch Style präsentiert den mode- und beautybegeisterten Leserinnen auf 148 Seiten die Fashion- und Styletrends der aktuellen Sommersaison in allen Facetten: u.a. 34 tolle Star-Looks zum Nachstylen – von retro über rockig bis romantisch. Der große Styling-Guide zeigt auf 69 Seiten, was die Leserin für den Sommer braucht und jetzt in den Modeläden auf sie wartet. Dazu gibt es jede Menge Anregungen und Tipps für die passenden Beauty-Looks. InTouch Style verführt die Leserinnen zum Träumen: Sie zeigt die aktuellen Trends der großen Designer- und Luxusmarken an den Stars. Durch die Vielfalt an günstigeren Stylingvarianten macht die Redaktion diese Trends für die Leserinnen erreichbar."

Fazit:
Diese Zeitschrift habe ich, ähnlich wie die normale InTouch, regelrecht verschlungen, denn ich finde sie wirklich super! Das Layout der Zeitschrift finde ich äußerst ansprechend und sehr modern und auch der Themenmix gefällt mir wirklich richtig gut. Es ist eine tolle Mischung aus Beauty und Fashion, spitze! Auch wenn ich diese Zeitschrift nicht zugeschickt bekommen hätte, kann ich sagen, dass ich sie mir auch selbst gekauft hätte und auch die nächste Ausgabe davon auf jeden Fall kaufen werde. Also von mir ganz klar einen Daumen nach oben und eine Kaufempfehlung für die neue InTouch Style!

Dieses Magazin wurde mir kostenfrei und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Eure Jess <3

BLOGLOVIN' // BLOG-CONNECT // INSTAGRAM // FACEBOOK

[Beauty] Clynol Luminous Oil

Samstag, 15. Juni 2013

Vor ein paar Tagen überraschte mich Clynol mit einem Testpaket, welches die drei Produkte der Luminous Oil Serie enthielt... Vielen Dank hierfür! :) Und diese drei Produkte möchte ich euch nun heute ein wenig genauer vorstellen.


Luminous Oil Dazzle - Gloss Shampoo
Das Glanzshampoo hat einen hohen Anteil an kostbarem Arganöl und soll sich schwerelos im Haar verteilen und es restrukturieren. Das Haar soll schön geschmeidig werden und sich leicht kämmen lassen. Außerdem soll Spliss bis um 80 Prozent reduziert werden.

Hauptmerkmale laut Hersteller:
- Reinigt und pflegt das Haar schwerelos mit Arganöl
- Restrukturiert das Haar und verleiht ihm Geschmeidigkeit und Glanz
- Reduziert Spliss um bis zu 80%

Meine ersten Eindrücke:
Das Shampoo ist durchsichtig und leicht gelb/orange eingefärbt. Den Geruch empfinde ich als recht typischen Shampoogeruch und für mich leider schwer zu beschreiben. Nicht sehr süß oder blumig oder soetwas. Es riecht wirklich gut. Beim ersten Waschen empfand ich das Shampoo als sehr angenehm, es ließ sich gut im Haar verteilen und sich auch gut aufschäumen. Die Haare "quietschten" nach dem Waschen und ließen sich im nassen Zustand auch (unter Zuhilfenahme des Öls) gut bürsten. Nach dem Föhnen waren die Haare sehr schön seidig und weich. Gefällt mir also sehr gut. Mal schauen, wie sich das Shampoo im Langzeittest macht...


Luminous Oil Illuminate - Shimmer Treatment
Die Glanzkur soll das Haar mit tiefenwirksamem Arganöl restrukturieren. Das Haar soll von innen regeneriert und weicher und geschmeidiger werden. Außerdem sollen goldschimmernde Partikel dem Haat einen unglaublichen und strahlenden Glanz schenken. Die Kur soll kraftlosem Haar wieder Geschmeidigkeit und Glanz verleihen und das Haar mit einer intensiven Pflege von innen restrukturieren.

Hauptmerkmale laut Hersteller:
- Restrukturiert trockenes und stumpfes Haar tiefenwirksam
- Spendet kraftlosem Haar Geschmeidigkeit und glänzende Oberfläche
- Schimmernde Goldpartikel verleihen extra Glanz

Meine ersten Eindrücke:
Die Kur hat eine recht cremige Konsistenz und kommt in einer ockern/goldenen Farbe daher. Geruchstechnisch konnte ich auch hier keine besondere Richtung feststellen, mit diesem Geruch verbinde ich jedenfalls meist Conditioner oder Kuren. Es ist auf jeden Fall kein aufdringlicher Geruch. Ich habe bei der ersten Anwendung die Kur nur in den Haarlängen verwendet, habe sie kurz einwirken lassen und sie dann ausgespühlt. Nach dem Ausspülen fühlten sich die Haare sehr weich an (typisch nach dem Ausspülen von Conditioner etc.). Wie sich das Haar nach dem Föhnen anfühlte habe ich ja bereits beim Shampoo beschrieben. Auch hier bin ich auf den Langzeittest gespannt.


Luminous Oil Glow - Precious Oil
Dieses Haaröl enthält kostbares und federleichtes Marulaöl, wodurch sich dieses Öl auch für feines Haar eignet. Das Haar soll durch die Anwendung nicht beschwert werden, aber die samtige Geschmeidigkeit und gesunden Glanz erhalten. Das Haat soll restrukturiert und vor Spliss geschützt werden.

Hauptmerkmale laut Hersteller:
- Federleichte Ölmischung auch für feines Haar
- Verwandelt kraftloses in geschmeidiges, gepflegtes Haar
- Spendet dem Haar strahlenden Glanz

Meine ersten Eindrücke:
Ich werde mich jetzt hier ziemlich kurz fassen, da ich das Haaröl von Clynol schon eine ganze Zeit benutze (bestimmt schon eineinhalb Jahre). Ich bin wirklich mehr als begeistert. Einen ausführlicheren Post zu Glow findet ihr hier, denn ich habe vor einiger Zeit bereit eine Review zum Produkt verfasst...

Diese Produkte wurden mir kostenfrei und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Eure Jess <3

BLOGLOVIN' // BLOG-CONNECT // INSTAGRAM // FACEBOOK

[Review] Balea CC-Cream

Mittwoch, 12. Juni 2013
Letzten Samstag habe ich euch mit diesem Post die neuen CC-Creams von Balea vorgestellt. In den Kommentaren wurde ich um eine Review der CC-Creams gebeten und hier ist sie. Ich muss vorab dazu sagen, dass ich mich in der Review auf die hellere der beiden CC-Creams beschränken werde. Genauere Infos was eigentlich eine CC-Cream genau ist und auch Swatches der beiden Farben entnehmt ihr bitte meinem ersten Post, den ihr hier finden könnt.

Die CC-Cream von Balea soll für perfektes Aussehen in nur einem Schritt sorgen. Die Beauty Effect CC-Cream von Balea soll der Haut ein glattes und ebenmäßiges Aussehen verleihen und die Haut erstrahlen lassen. Die zarte Tönung soll Unebenheiten langanhaltend abdecken. Durch die besondere Formelkombination sollen Pigmentflecken und der Hautton sanft aufgehellt werden. Der enthaltene Lichtschutzfaktor (20) soll dann die Haut noch zusätzlich vor vorzeitiger lichtbedingter Hautalterung schützen.

Fazit:
Von der CC-Cream von Balea bin ich leider überhaupt nicht angetan. Aber zuerst zum Positiven: Das Produkt lässt sich gut aus der Tube entnehmen und einfach dosieren, da die Cream recht dickflüssig bzw. cremig ist. Nun zum Negativem... Ich finde, dass die Cream durch ihren meiner Meinung nach recht hohen Pflegeanteil (zumindest für meine Haut zu viel) schlecht zu verteilen ist. Man schiebt das Produkt auch recht viel hin und her. Die Deckkraft ist allerdings recht gut, aber dafür ist mir der Farbton etwas zu dunkel. Und, was für mich am schlimmsten ist, mein Gesicht klebt eine halbe Ewigkeit und es zieht bei mir irgendwie auch nichts ein. Dementsprechend kann ich jetzt zur Haltbarkeit keine Aussage treffen, denn ich habe die CC-Cream recht schnell wieder abgewaschen, da ich es einfach nicht ausgehalten habe. Wenn ich dieses Produkt einen ganzen Tag getragen hätte, dann denke ich, dass ich auf jeden Fall Pickel bekommen hätte. Dieses Produkt bekommt von mir daher definitiv keine Kaufempfehlung!

Dieses Produkt wurden mir kostenfrei und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Eure Jess <3

BLOGLOVIN' // BLOG-CONNECT // INSTAGRAM // FACEBOOK

[Beauty] Catrice LE Matchpoint

Montag, 10. Juni 2013
Am letzten Samstag überraschte mich Post von von Cosnova, denn ich habe mal wieder ein paar Produkte aus einer aktuellen Limited Edition zum Testen erhalten. Vielen Dank hierfür! :) Die Produkte stammen aus der Matchpoint LE von Catrice und sind von Juni bis Juli im Handel erhältlich. Vorgestellt hatte ich euch diese LE mit diesem Post.

Anfangen möchte ich mit den Baked Eyeshadows dieser LE. Hier habe ich die Farbe Rockby erhalten. Es handelt sich um einen zweifarbigen gebackenen Lidschatten (oben ein sattes königsblau und unten ein braun-rot. Beides schimmernd. Beim Swatches hat sich der LS sehr weich und gut in der Pigmentierung gezeigt. Beim Swatch seht ihr oben das Blau alleine, in der Mitte nur den unteren Ton und unten beide Farben gemischt.

Bei der Mascara handelt es sich um die Allround Mascara Waterproof aus dem Standartsortiment von Catrice die in diese Limited Edition mit aufgenommen wurde. Die Farbe ist schwarz.

Einen der Blushes aus der LE habe ich ebenfalls zum Testen erhalten. Hierbei handelt es sich um den Blush Stick in der Farbe Rockby. Die Farbe würde ich als dunkles Kirschrot bezeichnen. Mit solchen Cremeblushes stehe ich leider irgendwie auf Kriegsfuß, ich kann ihnen irgendwie nichts abgewinnen. Diese lässt sich recht gut auftragen durch die praktische Stickform. Die beiden Freunde werden wir aber denke ich nicht werden.

Nun zum "Chubby Stick" der LE. Von den Lip Balm Tints habe ich die Farbvariante ChamPINKon erhalten, ein tolles knalliges Pink. Ich liebe solche Farben, daher freue ich mich sehr über diesen Lippie. Beim Swatchen hat er sich sehr gut und leicht auftragen lassen. Der Stift ist ähnlich wie die Chubby Sticks von Clinique herausdrehbar, sehr praktisch wie ich finde. Auf den Lippen fühlt sich der Lippie sehr schön cremig an. Gefällt mir sehr gut. Mein Highlight dieser LE.

Nun zum ersten der beiden Nagellacke die ich erhalten habe, dem Ultimate Nail Lacquer in der Farbe The Winning Cream. Bei der Farbe handelt es sich um ein Crèmeweiß mit Schimmer. Auf dem Nagelstäbchen war der Lack mit zwei Schichten gut deckend. Leider ist es aber nicht so sehr meine Farbe...

Der andere Utimate Nail Lacquer den ich erhalten habe, hat die Farbe Rockby (ein sehr tolles dunkles sattes Rot in die Richtung Bordeaux). Auch dieser Nagellack war mit zwei Schichten auf dem Nagelstäbchen gut deckend. Diese Farbe gefällt mir richtig gut und ich freue mich darauf sie bald zu lackieren.

Und zu guter Letzt habe ich auch die Cosmetic Cube Bag erhalten. Diese Kosmetiktasche finde ich, wenn ich ehrlich bin, nicht sonderlich ansprechend. Sie ist sehr klein (theoretisch könnte man vier Catrice-Nagellacke unterbringen und dann wäre sie bereits voll) und es passt nicht mal der Lip Balm Tint oder die Mascara aus dieser LE herein. Außerdem riecht die Kosmetiktasche sehr stark nach Plastik. Leider ein totaler Ausfall... :(

Diese Produkte wurden mir kostenfrei und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Eure Jess <3

BLOGLOVIN' // BLOG-CONNECT // INSTAGRAM // FACEBOOK

[Beauty] Balea CC-Creams

Samstag, 8. Juni 2013
Am letzten Samstag erreichte mich ein kleines Päckchen von DM dessen Inhalt die neuen Beauty Effect CC-Creams von Balea waren. Vielen Dank hierfür an dieser Stelle an DM! :) Die CC-Creams sind in zwei Farben erhältlich, einmal für den hellen bis mittleren Hauttypen und einmal für den dunklen Hauttypen.

Zuerst einmal: Was ist eigentlich eine CC-Cream?
Die Abkürzung CC bedeutet Complexion- oder Colour-Corrector, also Hautfarbe/Teint- bzw. Farb-Korrektor. (Balea nennt sie allerdings Color- & Care-Cream.) In Kurzform sind CC-Creams die Weiterentwicklung von den BB-Creams. Wo die BB-Cream als getönte Tagescreme fungiert (also kurzfristig für den Moment korrigierend), soll die CC-Cream noch zusätzlich langfristig etwas für das Hautbild tun: Rötungen sollen korrigiert werden, Unebenheiten und kleine Fältchen sollen gemindert werden und selbst Pigmentflecken sollen behoben werden können. Soviel zur Theorie.

Und das sagt Balea zur CC-Cream:
"Perfektes Aussehen in nur einem Schritt: Balea Beauty Effect CC-Cream verleiht der Haut ein glattes und ebenmäßiges Aussehen und lässt die Haut erstrahlen. Eine zarte Tönung deckt Unebenheiten lang anhaltend ab. Die besondere Formelkombination hellt Pigmentflecken und den Hautton sanft auf. Der LSF 20 schützt Ihre Haut zusätzlich vor vorzeitiger lichtbedingter Hautalterung."

Vorab allgemeines zu den CC-Creams:
Die CC-Creams kommen in den typischen Crèmetuben daher und enthalten jeweils 50ml. Die Crème an sich empfinde ich als relativ fest und sehr cremig, wenn man ein wenig verreibt dann spürt man, dass die Crème auch ziemlich pflegend ist, erstaunlicherweise zieht das Produkt aber doch recht schnell ein. Den Geruch würde ich als leicht blumig beschreiben. Die Deckkraft würde ich durchaus als mittel einstufen. Nun aber zu den beiden verschiedenen Farben...

Nun aber zur dem ersten Farbton der CC-Creams, die Ausführung für helle bis mittlere Hauttypen. Obwohl der Farbton für helle bis mittlere Haut sein soll, würde ich sagen, dass der Farbtton für die meisten Blassnäschen von uns (einschließlich mir) ein wenig zu dunkel ist. Beim Swatch (wenn gut verblendet) ging es dann von der Farbe her doch einigermaßen.

Und nun zur CC-Cream für den dunklen Hauttypen. Wie man schon sieht ist die Ausführung der Crème für den dunklen Hauttypen um einiges dunkler als die helle Version. Für viele kommt daher die dunkle CC-Cream schätzungsweise nicht in Frage.

Diese Produkte wurden mir kostenfrei und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Eure Jess <3

BLOGLOVIN' // BLOG-CONNECT // INSTAGRAM // FACEBOOK

[New in] Tangle Teezer

Mittwoch, 5. Juni 2013
Schon oft bin ich vorher um den Tangle Teezer herumgeschlichen, habe ihn aber nie gekauft. Ich konnte mir immer nicht vorstellen, dass ein "Stück Plastik" so gut sein soll. Wobei ich dazu auch sagen muss, dass ich wirklich nur tolle Reviews zum Tangle Teezer gelesen habe. Jetzt war es dann auch um mich geschehen und ich habe mir dieses kleine pinke Etwas gekauft und ich muss sagen, dass ich nach der ersten Benutzung wirklich begeistert war... :)


Eure Jess <3

BLOGLOVIN' // BLOG-CONNECT // INSTAGRAM // FACEBOOK

[Favorites] Lieblinge im Mai

Dienstag, 4. Juni 2013
Da ich auf anderen Blogs immer sehr gerne Posts über Monatsfavoriten lese, wollte ich nun auch bei mir mit einer solchen Reihe starten. Ab sofort gibt es immer zum Monatsanfang meine fünf Beautylieblinge des Vormonats... Und da wir nun den Mai hinter uns gelassen haben, starte ich nun mit meinen Lieblingen des Monats Mai.


Garnier BB Cream Miracle Skin Perfector in hell
Die BB-Cream am Garnier hat sich definitv in kurzer Zeit zu einem meiner Lieblinge gemausert, denn sie zaubert bei mir ein schönes und natürliches Finish.

L'Oréal Hydra Active 3 Mizellenfluid
Das Mizellenfluid von L'Oréal finde ich wirklich mehr als klasse und nutze es jeden Tag zum Abschminken. Demnächst kommt von mir auch die Review zum Produkt.

GOSH Lidschattenpalette in Green Valley
Da ich meine Augen sehr gerne in grün schminke und dies auch gerade im letzten Monat häufig getan habe, kam die Palette von GOSH häufig zur Anwendung.

Catrice Defining Blush in Think Pink
Das Blush von Catrice gehört auch definitv zu meinen Favoriten im Mai. Es wurde so ziemlich am meisten benutzt von mir, denn ich mag das frische Pink sehr gerne.

p2 Sheer Glam Lipstick in French Kiss
Und noch ein Produkt in pink, denn der p2 Lippie im wunderschönen sheeren pink kam im Mai auch ziemlich häufig zur Anwendung bei mir.

Eure Jess <3

BLOGLOVIN' // BLOG-CONNECT // INSTAGRAM // FACEBOOK

[New in] Essie Tart Deco

Samstag, 1. Juni 2013
Da ich im Moment irgendwie mehr auf Farbe auf den Nägeln stehe als auf Nude, musste ich unbedingt der Essie-Theke in meinem Budni mal wieder einen Besuch abstatten. Nach ein wenig Hin und Her geschaue (die Entscheidung ist ja immer so schwer zu treffen, bei der großen Auswahl), habe ich mich dann schlussendlich für Tart Deco entschieden.

Bei Essie Tartdeco handelt es sich um ein Apricot, irgendetwas zwischen knallig und dezent. Ich finde diese Farbe so toll! Sie ist perfekt für Frühling und Sommer, vor Allem, weil ich ja im Moment so gerne apricotfarbene Kleidung trage. Perfect Match! Die Farbe hat keinen Schimmer und ein schönes Cremefinish. Auf dem Naildisplay war der Lack mit zwei dünnen Schichten komplett deckend und streifenfrei. Einfach klasse...

Eure Jess <3

BLOGLOVIN' // BLOG-CONNECT // INSTAGRAM // FACEBOOK