[Beauty] Moravan Pickelpaste

Montag, 8. Juli 2013
Als ich neulich mal wieder mit ein paar fiesen Pickelchen zu kämpfen hatte, fiel mir die Moravan Pickelpaste ein, die ich schon früher sehr gerne bei solchen "Zwischenfällen" benutzt habe. Und da ich mit dieser Paste bisher wirklich nur gute Erfahrungen gemacht habe, möchte ich euch dieses Produkt heute einmal genauer vorstellen. Die Pickelpaste ist von der Firma Moravan und ich habe sie bisher immer für um die acht Euro über Amazon bezogen (beispielsweise hier). Die Paste enthält Azulen und soll auf einen kommenden Pickel aufgetragen werden. Bei unreiner Haut ist es aber auch möglich die Paste flächig aufzutragen.

Die Pickelpaste kommt in einem Tigelchen mit 30ml Inhalt daher, den ihr hier geöffnet seht. Bitte verzeiht das unschöne Innenleben des Tigels, denn dieses Produkt wurde natürlich schon häufig benutzt. Wie ihr seht ist die Paste weiß und auch recht fest. Sie lässt sich am besten mit einem Spatel oder einem Wattestäbchen entnehmen und dann auf einen Pickel auftragen. Den Geruch der Paste würde ich als leicht süßlich bezeichnen.

Inhaltsstoffe:
AQUA, ZINC OXIDE, DECYL OLEATE, GLYCERYL STEARATE, CETEARYL ALCOHOL, SODIUM CETEARYL SULFATE, TOCOPHERYL ACETATE, RETINYL PALMITATE, SODIUM CARBOMER, PANTHENOL, ALLANTOIN, PHENOXYETHANOL, COLLOIDAL SULFOR, PARFUM, PROPYLENE GLYCOL, TRIETHANOLAMINE-DODECYLBENZENESULFONATE, NONOXYNOL 9, METHYLPARABEN, BENZYL ALCOHOL, TRICLOSAN, ETHYLPARABEN, PROPYLPARABEN, LINOLEIC ACID, LINOLENIC ACID, GUAJAZULENE, BUTYLPARABEN, ISOBUTYLPARABEN, COUMARIN, LINALOOL
(hier findet ihr die Info zu den Inhaltsstoffen von Codecheck)

Anwendung:
Ich trage die Paste meistens abends vor dem Schlafengehen auf und gehe dann auch damit (wenn getrocknet) ins Bett, da diese Paste natürlich auffällig im Gesicht ist und man damit nicht den ganzen Tag herumlaufen möchte. Bei mir tritt immer schon nach einer Nacht eine starke Besserung ein und der Pickel sieht am nächsten Tag viel besser aus. Früher habe ich diese Paste auch flächig aufgetragen, was allerdings daran lag, dass ich von ca. 15 bis 17 ganz schlimme Pickel (besonders im Wangenbereich) hatte. Ich konnte noch nie Hautreizungen oder eine extreme Austrocknung meiner Haut feststellen und daher ist es für mich ein nahezu perfektes Produkt gegen Pickel...

Eure Jess <3

BLOGLOVIN' // BLOG-CONNECT // INSTAGRAM // FACEBOOK

Kommentare :

  1. Das klingt ja ganz interessant, wobei mir ein Tiegel eher unhygienisch erscheint. Ich nutze die pate grîse von Payot, früher war sie auch im Tiegel, irgendwann ist der Hersteller auf Tube umgestiegen. Das Ding hält ja ewig, in den Tiegel kommen in der Zeit möglicherweise Bakterien rein.
    Wie entnimmst du die Paste?

    Was ist denn da an Inhaltsstoffe drin? Wäre gut zu wissen, was man sich drauf schmiert :-)

    LG, schnikki aus dem beautyjungle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich entnehme die Paste wie erwähnt mit einem Spatel oder zur Not mit einem Wattestäbchen. Da ich nicht mit dem Finger in den Tigel gehe, empfinde ich es auch absolut nicht als unhygienisch. Höchstens unpraktisch... :)

      Hier die Infos von Codecheck zu den Inhaltsstoffen:
      http://www.codecheck.info/kosmetik_gesundheit/gesichtspflege/gesichtscremen/id_11346651/Pickelpaste_mit_Azulen.pro

      LG, Jess <3

      Löschen
    2. Und sieht ja gar nicht sooo schlecht von den INCIs aus, den Link solltest du gleich im Post mit angeben, gerade bei einigermaßen anständigen Inhaltsstoffen darf man ja darauf verweisen :-)

      Löschen
  2. Ach man, habe ich das irgendwie überlesen mit dem Spatel, danke :-)

    AntwortenLöschen

Feel free to comment! Ich freue mich über jeden Kommentar... ;)

Kommentare sind natürlich jederzeit erwünscht und willkommen, gerne auch Anregungen, konstruktuve Kritik oder Fragen... Ich versuche auch möglichst viele Kommentare zu beantworten.

Bitte beachtet bei den Kommentaren die gängige Nettiquette. Kommentare ohne Sinn, Werbung, Spam, Beleidigungen etc. werden daher sofort gelöscht. Und auch auf Kommentare von wegen "gegenseitiges Verfolgen" reagiere ich nicht mehr.