[Beauty] Lancôme Hypnôse Palette Star Eyes Brun Adoré l beautylane.de

Freitag, 30. Januar 2015
Bereits vor einiger Zeit wurde ich auf den Onlineshop Beautylane aufmerksam... Auf den ersten Blick sprach mich dieser Onlineshop für Beautyprodukte sehr an (schön clean und übersichtlich), da dass ich gerne der Bitte nachkam diesen Onlineshop einmal aufzuprobieren. Hierfür durfte ich mir freundlicherweise ein Produkt zum Testen aussuchen. Vielen Dank bereits an dieser Stelle dafür an das Team von Beautylane!

Aber zuerst: Was ist sagt Beautylane über sicht selbst?
"Wir von Beautylane sind überzeugt: Manche Dinge werden noch schöner, wenn “Frau” sie teilt. Mit Beautylane erleben Frauen Schönheit deswegen auf einzigartige Weise: in einer Boutique, die ihnen liebevoll ausgewählte Produkte vorstellt, die genau zu ihrem Typ passen. In einer Community, in der sie sich austauschen können. Und in einem Magazin, das unsere Leidenschaft für das Schöne feiert. Für uns ist das die Zukunft. Wir nennen es: Shared Beauty."
Nach langem Stöbern im Shop (ich liiiiebe es einfach Ewigkeiten in solchen Onlineshops herumzugucken!), habe ich mich schlussendlich für die Lancôme Hypnôse Palette Star Eyes in Brun Adoré entschieden! Ich wollte ein Produkt einer Marke testen, in diesem Fall Lancôme, mit der ich bisher noch nicht in Kontakt gekommen bin. Gesagt getan und einige Zeit später lag die Star Eyes Palette vor mir und zwar wunderschön und liebevoll verpackt! Wow... Das schlägt mein Herzchen aber sowasvon höher!

Neben der Palette ist mir auch sofort der beiliegende "Umschlag" ins Auge gesprungen. Optisch sehr schön, vom Zweck her nicht zwingend notwendig, denn er enthält nur ein wenig Werbung. :) Die Palette von Lancôme kommt daher in einer glänzend silbernen Umverpackung aus Pappe mit schwarzem Aufdruck. Zum Aussehen der eigentlichen Palette kommen wir dann gleich... Preislich liegt die Star Eyes Palette bei 48,90 Euro.

Das Äußere der Palette besticht in glänzendem schwarzen Plastik (was allerdings sehr wertig und schwer wirkt) mit einer kleinen silbernen Blüte in der rechten unteren Ecke. Schließen tut die Palette auch sicher und fest mittels eines Magnetverschlusses. Nun aber zum Interessantestem, dem Inneren! Hier sticht zuerst der Spiegel im Deckel ins Auge (auf dem Bild noch mit der Schutzfolie). Der Spiegel hat eine gute Größe und eignet sich gut zum Schminken, auch wenn er leider nicht vergrößernd wirkt.

Das Herzstück der Palette sind aber natürlich die fünf Lidschatten, zwei finden sich an den Seiten und die restlichen drei Lidschatten sind dann recht schmal in der Mitte positioniert. Oberhalb der Lidschatten findet sich ein Applikator mit einer runden und einer spitz zulaufenden Seite. Die runde Seite eignet sich fürs Auftragen der Lidschatten und die spitze Seite zum Beispiel für Präzisionsarbeiten am unteren Wimpernkranz. Zum Fuße der Lidschatten findet sich dann noch ein Pinsel. Dieser kann zum Verblenden genutzt werden. Ich nutze die beiliegenden Applikatoren allerdings nicht und greife lieber auf meine eigenen Pinsel von Zoeva zurück.

Die fünf Lidschatten sollen sich sowohl trocken (oh welch Überraschung :D), als auch nass auftragen lassen. Die einzelnen Lidschatten sind recht fest gepresst, die Aufnahme mit dem Pinsel ist aber gut und einfach möglich. Krümeln tun die Lidschatten kaum bis gar nicht. Und nun zu einem äußerst wichtigen Punkt, der Pigmentierung! Wie sind die Eyeshadows pigmentiert? Ich kann nur eins sagen: SUPER! Dies zeigt sich auch unten im Swatch, denn geswatcht wurde ohne Base. Das Finish der fünf Lidschatten der Star Eyes Palette ist seidig schimmernd.



warmes Braungold I seidiges Schwarz I dunkles Braungrau I helles Rosé I goldenes Champagner
(von links nach rechts )

Ich habe mit der Star Eyes Palette von Lancôme dann auch gleich mal ein AMU geschminkt, welches recht dunkel geworden ist. Dies liegt allerdings mit daran, dass ich im Moment wieder Fulltime meine Ray Ban-Brille trage und die Brille schluckt leider immer sehr viel vom Make Up. Ich habe den Roséton, das Braungrau und das Schwarz verwendet. Gerade im Winter greife ich gerne zu dunkleren Farben, passend zum Grau-in-Grauen Wetter! :)

Und wie gefällt mir nun Beautylane und die Lancôme Hypnôse Palette?
Die Star Eyes Palette gefällt mir wirklich richtig gut und ich bin mehr als froh die Gelegenheit bekommen zu haben mal eine Lidschattenpalette von Lancôme zu testen. Mit der Palette lassen sich sehr vielseitige AMU's schminken, egal ob recht leicht, Drama Baby, in die braun/goldene Richtung oder doch lieber eher gräulich. Die Qualität der Lidschatten ist durchweg richtig gut und auch die Haltbarkeit ebenfalls. Der Preis von 50 Euro ist natürlich definitiv High End, jedoch ist es ein Preis pro Lidschatten in Höhe von knapp 10 Euro. Nicht gerade günstig, ja, aber durchaus gerechtfertigt. Für mich ein absolutes Top-Produkt!

Dieser Post ist in Zusammenarbeit mit Beautylane entstanden. Nichtsdestotrotz spiegelt dieser Beitrag meine persönliche Meinung zum Produkt wider.

Eure Jess <3

BLOGLOVIN' // BLOG-CONNECT // GOOGLE+ // INSTAGRAM // TWITTER

[New in] Clinique Facial Soap Mild

Donnerstag, 22. Januar 2015
Bereits seit einer ganzen Zeit war ich super zufrieden mit meiner Hydra Active 3 Pflegeserie von L'Oréal. Und dann kam der absolute Schock: Das sanfte Waschgel aus dieser Serie wurde ausgelistet, denn laut Aussage von L'Oréal auf meine Nachfrage diesbezüglich wurde mir mitgeteilt, dass die Nachfrage leider sehr gering war! Schade... Nun musste jedenfalls Ersatz her und fündig geworden bin ich bei douglas.de...

Nach viel Überlegerei, Herumgoogelei und vorheriger Herumsucherei in Drogerien habe ich mich schlussendlich für die Facial Soap Mild von Clinique entschieden. Ihr müsst wissen, dass es für mich nicht gerade einfach ist so etwas wie eine Pflegeserie zu ändern, denn gerade was die Reinigung der Haut betrifft, brauche ich etwas was nicht zu scharf ist, aber doch gut reinigt.

Ich hatte nämlich als Teenager sehr viele Probleme mit unreiner Haut (und ich meine jetzt hier NICHT einen oder zwei Pickel!), was so weit ging, dass ich dafür gehänselt wurde. Dies trägt natürlich nicht unbedingt zu einem guten Selbstbewusstsein bei! Jetzt habe ich zwar eine ziemlich gute und reine Haut, aber leider reagiert meine Haut auch sehr schnell auf Pflegeserien bzw. Reinigungsprodukte, die nicht 100%-tig zu ihr passt. Und so bin ich zur Seife von Clinque gekommen, denn mit dieser bin ich früher schon einmal in Berührung gekommen und ich war sehr zufrieden mit ihr!

Preislich liegt die Facial Soap Mild übrigens in der Version mit der Schale bei 16,99 Euro und in der Nachfüllversion bei 12,99 Euro. Das ist zwar nicht unbedingt günstig, aber es handelt sich um 100 Gramm Produkt mit dem man relativ lange auskommt. Und für eine reine Gesichtshaut ist es mir absolut wert ein wenig mehr Geld auf den Tisch zu legen...

Wie bereits erwähnt, habe ich mich zu Anfang natürlich für die Version mit der Schale entschieden, da ist es wirklich total praktisch finde eine Möglichkeit zur Ablage und zur sicheren Aufbewahrung habe. Gerade auch, wenn man die Seife einmal mitnehmen möchte. Vom Geruch her erinnert mich die Seife an Kernseife und ja ich weiß, das ist jetzt nicht unbedingt hip, aber ich bevorzuge bei meiner empfindlichen Haut Produkte die nicht übermäßig parfümiert etc. sind.

Aber nun zum eigentlichen Aspekt aus dem ich mich schlussendlich für die Facial Soap von Clinique entschieden habe: die Reinigungsleistung! Die Seife lässt sich vorab gut aufschäumen und fühlt sich sehr angenehm auf der Haut an, bis dahin nichts Besonderes (es ist halt ein Stück Seife :D). Aber sobald man das Produkt abspült merkt man, dass die Haut absolut porentief gereinigt ist. So sauber, dass die "quietscht". Und genau dieses Gefühl finde ich super und ich genau das, welches ich mir von einem Reinigungsprodukt erwarte!

Habt ihr auch bereits Erfahrungen mit der Facial Soap Mild von Clinique gemacht oder habt es vielleicht vor?

Eure Jess <3

BLOGLOVIN' // BLOG-CONNECT // GOOGLE+ // INSTAGRAM // TWITTER

[New in] Anthropology Monogramm Becher

Montag, 19. Januar 2015
Da ich irgendwie mittlerweile einen kleinen Fetisch für hübsche Kaffeebecher entwickelt habe, sprang mein kleines Herzchen beim Anblick des Monogramm Kaffeebecher von Anthropology gleich ein ganzes Stückchen höher, als ich ihn das erste Mal auf einem Instagram-Bilchen entdeckte. Und wie sollte es auch anders sein, man sagt ja nicht umsonst "Insta made me buy it", musste ich diesen wunderschönen Becher natürlich haben...

Das erste was mir in den Sinn kam, nachdem ich den Monogramm Becher ausgepackt hatte, war: "Ganz schön groß und schwer!". Der zweite Gedanke war dann allerdings auch gleich: "Toll, da passt eine Menge Kaffee 'rein!", perfekt also für mich kleinen Kaffeejunkie... Der Becher ist natürlich mit jedem möglichen Anfangsbuchstaben erhältlich, bei mir natürlich daher das J. Er ist spülmaschinen- und mikrowellen geeignet und besteht aus Porzellan. Im ersten Moment ist das Trinkgefühl durch die dicken Wände des Bechern ein wenig komisch, allerdings gewöhnt man sich schnell daran und so bleibt der Kaffee ja auch länger warm.

Seid ihr auch schon häufiger Opfer von "Instagram made me buy it" geworden oder habt euch von anderen Quellen anfixen lassen? Ich bin ja immer sehr empfänglich für soetwas... :)

Eure Jess <3

BLOGLOVIN' // BLOG-CONNECT // GOOGLE+ // INSTAGRAM // TWITTER

[Review] CelluBlue

Montag, 12. Januar 2015
Der Start eines neuen Jahres bedeutet bei vielen von uns auch häufig das Fassen guter Vorsätze... Bei euch auch? Ich bin normalerweise nicht so der Typ für gute Vorsätze, doch eine Thematik habe ich bereits gegen Ende des letzten Jahres in Angriff genommen: die leichte Cellulite! Hier hatte ich kurz über das kleine Helferlein gegen Cellulite berichtet, welches bei mir im Test ist, nämlich CelluBlue. Wie ich dieses kleine blaue Ding finde? Darüber werde ich euch nun aufklären...

Aber vorab: Was ist Cellulite eigentlich?
Als Cellulite oder auch umgangssprachlich Orangenhaut genannt, versteht man eine Bildung von Dellen in der Haut (besonders an den Oberschenkeln, der Hüfte und am Po, aber auch an den Armen). Von Cellulite sind fast nur wir Frauen betroffen, da bei uns häufig ein schwaches Bindegewebe vorliegt.

Es werden drei Stufen von Cellulite unterschieden:
Stufe 1: Dellen beim Zusammenkneifen der Haut, die beim Loslassen wieder zurückgehen
Stufe 2: bereits im Stehen sind Dellen zu erkennen, im Liegen jedoch nicht
Stufe 3: auch im Liegen sind bereits Dellen sichtbar

Was macht denn nun CelluBlue genau laut Angaben des Herstellers?
"CelluBlue ermöglicht es Ihnen, die Bewegungen der berühmten „Palpate-Roll“-Massage auszuüben. Diese Massagetechnik ist weithin als effektive Methode anerkannt, Cellulite und Orangenhaut entgegenzuwirken. Mit der Saugglocke können Sie nach nur wenigen Wochen sichtbare Resultate sehen. CelluBlue kann für alle Arten der Cellulite eingesetzt werden, egal ob adipösen, wässrigen, fibrösen oder gemischten Ursprungs. Mit ihrem Saugglockensystem löst CelluBlue die Lipolyse, die Entfernung von Fettzellen, aus, und aktiviert und optimiert die Zirkulation in Venen und Lymphgefäßen. Die Haut zieht sich dadurch langsam zusammen!"
via CelluBlue

Wie funktioniert die Anwendung von CelluBlue?
Die Benutzung von CelluBlue soll schnell und einfach erfolgen und ungefähr jeden zweiten Tag erfolgen. Die Anwendung wird in drei einfache Schritte unterteilt, wobei die zu behandelnden Hautstellen vor der Anwendung mit Massageöl eingeölt werden sollen. CelluBlue soll nämlich niemals auf trockener Haut verwendet werden. Nun aber zu den drei Schritten der Anwendung...

Schritt 1: Aufsetzen auf die Haut
Nach dem Einölen der Haut muss CelluBlue nun auf die zu behandelnde Haut aufgesetzt werden. Hierzu wird das Helferlein an beiden Seiten leicht zusammengedrückt und dann auf der Haut platziert. Nun müssen die beiden Seiten losgelassen werden. Dadurch entsteht dann der gewünschte Saugeffekt. Der Grad der Saugwirkung kann übrigens dadurch variiert werden, je nachdem wie viel Luft sich im CelluBlue befindet (wenig Luft = starke Saugwirkung; viel Luft = leichte Saugwirkung).

Schritt 2: Massage der Haut
Nun wird massiert! Der CelluBlue wird nun auf der ausgewählten Stelle an der das Helferlein aufgesetzt wurde für etwa drei Minuten von unten nach oben massiert. Danach folgt noch eine Massage von links nach rechts für eine weitere Minute. Darauffolgend werden noch für etwa eine Minute kreisartige Bewegungen ausgeführt, immer aufwärts von unten nach oben. Jede Stelle sollte circa fünf Minuten massiert werden.

Schritt 3: nach der Benutzung
Nach Beedingung der Massage wird der CelluBlue wieder von der Hautstelle entfernt. Dies kann durch zusammendrücken der beiden Seiten geschehen, oder auch durch abziehen (hierdurch soll noch mehr Cellulite entfernt werden). Das Helferlein muss nach der Benutzung unbedingt gereinigt werden um es von Ölresten zu befreien (dies geht am besten mit Wasser und Seife). Abschließend wird übrigens dazu geraten einen halben Liter Wasser innerhalb einer Stunde zu trinken, denn dadurch konnten Giftstoffe einfacher ausgeschwämmt werden.

Und wie ist nun meine Meinung zum kleinen Helferlein gegen Cellulite?
Eins kurz vorab: Mich plagt zum Glück keine sehr schlimme Cellulite, an den Oberschenkeln würde ich mich in Stufe 1 eingliedern und am Gesäß gerade so in Stufe 2.
Aber nun zu meinen Erfahrungen... Ich habe den CelluBlue nun eine ganze Weile getestet und muss sagen, dass ich das Gefühl habe, dass die Cellulite ein wenig besser geworden ist. Auf jeden Fall ist meine Haut durch die ständige Massage sehr schön weich geworden. Dies gefällt mir sehr gut. Die Benutzung an sich habe ich als sehr einfach empfunden und auch recht schnell. Wobei ich sagen muss, dass mir die Massage der Oberschenkel leichter gefallen ist, als bei meinem Hinterteil, denn hier ist der CelluBlue häufiger "abgeploppt" und ließ sich auch teilweise wegen der runderen Form des Körperteils nicht ganz so einfach handeln. Ich muss leider auch gestehen, dass ich zwischendurch leicht anwendungsfaul war und somit das Ganze nicht ganz so lange durchgezogen habe wie empfohlen, trotzdem bin ich mit dem Ergebnis zufrieden und froh den CelluBlue getestet zu haben.

Wie geht es nun mit mir und CelluBlue weiter?
Ich denke, dass ich den CelluBlue weiter benutzen werde, allerdings wohl eher sporadisch. Vielleicht zweimal die Woche um mir und meinem Körper etwas Gutes zu tun und ein wenig Zuwendung und Entspannung zu gönnen... Die Massage tut mir nämlich wirklich gut und da ich auch mit den erzielten Ergebnissen zufrieden bin, warum auch nicht?! ;)

Dieses Produkt wurde mir im Rahmen einer Kooperation kostenfrei zur Verfügung gestellt, nichtsdestotrotz spiegelt diese Review meine eigene Meinung zum Produkt wider.

Eure Jess <3

BLOGLOVIN' // BLOG-CONNECT // GOOGLE+ // INSTAGRAM // TWITTER

[Favorites] Lieblinge im Dezember

Montag, 5. Januar 2015
Gefühlt ist das Jahr 2014 zum Ende hin einfach nur noch an mir vorbeigerast und da wir mittlerweile schon in 2015 angekommen sind, möchte ich euch an dieser Stelle natürlich erst einmal ein frohes neues Jahr 2015 wünschen... Ich hoffe, dass ihr alle gut 'rübergerutscht seid und 2015 viele neue tolle Momente für euch bereithalten wird! Und da wir uns jetzt schon im Januar befinden, ist es jetzt an der Zeit für meine Lieblingsprodukte aus dem Dezember!


Urban Decay Naked 2 Palette
Im Dezember hatte ich mal wieder unglaubliche Lust auf Nude-Töne, daher habe ich mal wieder sehr häufig zu meiner geliebten Naked 2 Palette gegriffen. Die Gold-, Braun und Grautöne der Palette sind einfach perfekt wie ich finde. Komischerweise benutze ich die Naked 2 häufiger als die Naked 3, geht es euch da ähnlich? Hier findet ihr, falls das Interesse da ist, noch ein paar mehr Bilder der Palette.

Chloé Roses de Chloé Eau de Toilette
Die kleine Version von meinem geliebten Roses de Chloé ist mittlerweile ein treuer Begleiter in meinem täglichen Alltag geworden und immer in meiner Handtasche mit dabei. Dass ich den Duft liebe, hatte ich ja das ein oder andere Mal (zum Beispiel hier) erwähnt. Für mich ist dieser Duft jedenfalls immernoch mein absoluter All-Time-Favorite, mal schauen wie lange noch! :)

MAC Pro Longwear Concealer in NW15
Gerade die dunklen Monate an denen es am Tag absolut nicht so richtig hell werden will und man irgendwie trotz acht Stunden Schlaf immer müde ist, schreien bei mir nach Concealer, denn ohne geht es wirklich überhaupt nicht. Und hier muss es bei mir der Pro Longwear Concealer sein, denn hier stimmt einfach alle: deckt gut, hält gut, kriech nicht! Je nach Hautfarbe ist es bei mir entweder NW15 oder NW20... Einen Vergleich der beiden Farbtöne findet ihr hier.

NYX Butter Gloss in Red Velvet
Dieses wunderschöne Butter Gloss von NYX befand sich in meinem Adventskalender von Douglas und ich muss sagen, dass ich es wirklich toll finde! Die Farbe (ein dunkles Rot ohne Schimmer) ist ein absoluter Traum und perfekt für die kalte Jahreszeit. Ich hatte vorher schon viel über die Butter Glosse gelesen und freue mich nun sehr darüber auch eines zu besitzen!

MAC Mineralize Skinfinish Natural in Light Plus
Seitdem ich mir das MSFN von MAC zugelegt habe, ist es wirklich zu meinem liebsten Puder mutiert. Klar, es ist nicht günstig, aber es hält wirklich ewig. Ich habe es mir im August nach meinem Geburtstag gekauft (hier findet ihr weitere Informationen vom MSFN) und bisher bin ich noch lange nicht am Punkt "hit the pan" angekommen. Eine Abnutzung ist natürlich zu sehen, aber für ein Produkt, welches ich tagtäglich benutze ist diese Abnutzung absolut im Rahmen.

Eure Jess <3

BLOGLOVIN' // BLOG-CONNECT // GOOGLE+ // INSTAGRAM // TWITTER